Die Riesling-Rebe

Der Riesling ist eine der edelsten Rebsorten überhaupt. Er wird oft als die "Königin der Weißweinreben" bezeichnet. Vor allem in nördlichen Klimaregionen gedeiht der Riesling besonders gut. Steillagen mit wärmespeichernden Schieferböden, wie sie vor allem an Mosel, Saar und Ruwer anzutreffen sind, sowie der Wechsel zwischen sonnigen Tagen und kühlen Nächten begünstigen die Entwicklung der typischen Mineralität und die Ausprägung feiner Fruchtaromen. Der vergleichsweise hohe Säuregehalt macht den Riesling zum lagerfähigsten Wein unter den Weißweinen weltweit.