Waldrach

Waldrach ist der größte Weinort im Ruwertal. Der Ort wird überragt von seiner neugotischen Kirche mit ihrem in Teilen romanischen Kirchturm aus dem 11. Jahrhundert. Der Ort ist umgeben von Rieslingreben, und jenseits des Tals erstreckt sich der große, gemeindeeigene Mischwald.

Die erste urkundliche Erwähnung im Jahre 802 als "Valeriacum" und von 981 an als "Waldrach mit der Kirche" stammt aus der Anfang des 11. Jh. restaurierten Urkunde des Erzbischofs Egbert, in der der Ort dem Paulinstift geschenkt wird.

Von Waldrach aus bauten die Römer im ersten oder Anfang des zweiten Jh. eine 13,4 km lange, unterirdische Wasserleitung nach Trier - eine architektonische Meisterleistung für die damalige Zeit. Sie ist in Teilen noch erhalten. Am Radweg bei Waldrach kann man einen originalgetreuen Nachbau bewundern.

 

Weingüter in Waldrach

 

Zur Homepage der Ortsgemeinde Waldrach...