Peter Mertes Familienweingüter KG

 


Der Traben-Trarbacher Weinhändler Adolph Hüsgen gründete 1898 mit dem Kauf großer Hecken- und Waldflächen am Südhang des Sommerauer Talkessels das Weingut Sommerau: 6 Hektar Weinbauflächen wurden angelegt, ein Teich zur Bewässerung angelegt und die Burgruine saniert. Dazu kamen ein Verwalter- und Kelterhaus, in dem die Trauben von oben in den mit Wasserdruck arbeitenden Doppelkelter gegeben wurden – für die damalige Zeit eine sehr moderne Lösung.


In den 1960er Jahren wurde das Weingut an die Familienweingüter Peter Mertes aus Bernkastel-Kues verkauft, welches im Laufe der Jahrzehnte weitere Güter hinzu erwarb und ab 1990 die Kelterung und den Weinausbau der Sommerauer Trauben nach Bernkastel verlegte. Das alte Kelterhaus stand von nun an leer, bis sich die Eigentümerfamilie 2010 dazu entschloss, das Gebäude umfassend zu sanieren und einem neuen Zweck zuzuführen. Heute erwartet die Gäste erstklassige italienische Küche mit Blick auf die Weinberge in unmittelbarer Nähe zur Burgruine Sommerau.

 

Inhaber
Michale Willkomm

Betriebsleiter
Tamas Rancsik


Rebfläche
6 ha


Rebsorten
100% Riesling


Jahresproduktion
30.000-45.000 Flaschen

 

 


Verkauf
Rotwild Keller · Cusanusstraße 14 · 54470 Bernkastel-Kues
Mi 12–16 Uhr | Do/Fr 12–18 Uhr


Restaurant

Gut Sommerau Ristorante Italiano Inh. Luigi Lenopoli
Bachweg 3 · 54317 Sommerau
T: 0 65 88 - 9 87 88 58
www.gut-sommerau.de


Kontakt

In der Bornwiese 4
54470 Bernkastel-Kues


T: 0 65 31 - 5 51 45 und 5 51 54
F: 0 65 31 - 5 51 29


www.mertes.de | www.gut-sommerau.de
info(at)mertes.de